top of page

Spinalonga

Auf der kleinen Insel vor Elounda bauten die Venezianer eine weitläufige Festung. Ab 1903 bis 1954 wurden alle Leprakranken hierher verbannt. Die Kranken zogen in die leer stehenden Häuser ein, legten Gärten an, verbesserten die Wasserversorgung, heirateten und zeugten Kinder. Hin und wieder besuchte sie ein Priester fürs seelische und körperliche Wohlbefinden. Zu sehen ist davon nicht mehr viel. Da die Vorgänge gut dokumentiert sind, kann man sich jedoch in etwa vorstellen, was hier einmal ablief…






70 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Schein trügt!

Robinson auf Kreta

3 commentaires


beatlimacher
beatlimacher
31 août 2020

Auf der andern Seite des Damms, gab oder gibt es ein guest house, wo wir wohnten, von dort über den Hügel richtung Meer sind es etwa 10 Min. bis eine Viertelstunde zu Fuss. Damals gab es nur eine unaspahltierte Strasse, und keine Häuser weit und breit. Das mag sich jedoch alles verändert haben...

GlG. auch an die bessere Hälfte ;)

J'aime

ROB BRUDER
ROB BRUDER
31 août 2020

Nächstes Mal werde ich dies auschecken. Dort habt ihr gewohnt, nicht wahr?

J'aime

beatlimacher
beatlimacher
30 août 2020

Hallo Zorbas, wie gehts wie stets? Nach dem Damm in Elounda, hinter dem Hügel gibt es einen kleinen feinen Strand. Aber Vorsicht, kleine Fische, die beissen (in die Waden) ;)

J'aime
bottom of page